Ich bin getauft auf Deinen Namen. Fünf Tauffeste am Johannestag, 24. Juni 2017.

Bilder der Tauffeste finden Sie hier

Für ein Leben in Gottvertrauen gibt es ein äußeres Zeichen, das Jesus Christus selbst eingesetzt hat – die Taufe. Das Wasser der Taufe symbolisiert den Geist Gottes, der die Menschen rein wäscht, ihnen Kraft gibt, sie mit Freude erfüllt und sie in die Gemeinschaft mit Gott und anderen führt. Menschen, die „Ja“ zum Glauben sagen, sollen durch dieses Zeichen wissen, dass sie für immer zu Gott gehören. Die evangelischen Kirchengemeinden laden im Reformationsjahr Menschen ein, sich taufen zu lassen und Christinnen und Christen zu werden.

Dazu gibt es am Johannestag, genau ein halbes Jahr vor Weihnachten, besondere Gottesdienste mit einem gemeinsamen Nachmittagsprogramm. Wir laden ein:

  • in die Stadtpfarrkirche in Müncheberg
  • in das Amphitheater auf der Insel Ziegenwerder in Frankfurt (Oder)
  • nach Diensdorf am Scharmützelsee
  • an den Werlsee bei Grünheide
  • an die Marienkirche in Wriezen

Sowohl Kinder, Jugendliche als auch Erwachsene können sich taufen lassen. Die Vorbereitung auf die Taufe geschieht in einzelnen und gemeinsamen Gesprächen, zum Beispiel durch die Glaubensgespräche im Reformationsjahr im Kirchenkreis.

Zur Anmeldung können Sie zu Ihrem örtlichen Pfarramt Kontakt aufnehmen, sich in zentralen Kirchenkreisbüro unter der Nummer 0335-55 63 131 melden oder eine E-Mail schicken an info@ekkos.de.